„Alte Garde weiter in der Erfolgsspur“

Geschrieben von Jens Steinbeck. Veröffentlicht in Fußball.


Bereits am 25.05. waren die bis dahin ungeschlagenen Jung´s aus Wilthen zu Gast in Doberschau. In einem munteren Spiel gingen diese auch gleich mit 0:1 in Führung. Kurze Zeit später konnte A. Ducke mit einem flachen Schuss ins linke Eck zum 1:1 ausgleichen. Nun nahm das Spiel der Altchemiker etwas an Fahrt auf und R. Ramke erzielte nach einem 40 m Sprint die 2:1 Halbzeitführung. Im zweiten Abschnitt setzten die sympathischen Jungs aus der Weinbrandstadt alles auf eine Karte, so dass sich viele Konterchancen boten. Eine nutzte dann wieder R. Ramke zur 3:1 Führung. In der Schlussminute konnte Wilthen noch auf 3:2 verkürzen, nach dem Tor erfolgte jedoch der Abpfiff. Fazit: Egal welches Ergebnis am Ende steht, gegen die technisch guten Wilthener spielt es sich immer wieder super. Fouls sind bei solchen Spielen absolute Mangelware!

Am letzten Freitag waren wir dann zu Gast beim Sportfest des SV Obergurig. Die Anreise erfolgte gemeinschaftlich mit dem Rad, so dass die Erwärmung etwas kürzer ausfallen konnte. Auf Grund einiger Ausfälle bekamen Spieler die Chance, die sonst nicht über 90 Minuten alles geben konnten. Das Spiel dauert vor den zahlreichen Zuschauern keine 5 Minuten, da zappelte der Ball durch einen Schuss aus 16 m von A. Ducke im rechten oberen Eck … 0:1. Durch eine kleine Unaufmerksamkeit kamen die Hausherren noch vor dem Halbzeitpfiff zum Ausgleich. In der Halbzeitpause zeigte sich der tolle Teamgeist unserer Mannschaft. Andre Heinrich, der verletzungsbedingt nur zuschauen konnte, gab den Hinweis für eine taktische Umstellung, die zum späteren Sieg führen sollte. Der bestens aufgelegte Maik Birke wechselte von der Innenverteidigung ins zentrale Mittelfeld und sorgte dort für mächtig Schwung. Immer wieder trieb er seine Jungs nach vorne. Er selbst war es dann, der mit einem 20 m Kracher unter die Latte für den 1:2 Auswärtssieg sorgte. Eine großes Lob an alle Spieler für diese kämpferische Vorstellung.
Eine kleine Randbemerkung noch zu den Hausherren. Sie bekamen in der Schlussminute einen unberechtigten Elfmeter zugesprochen. Trotz der etwas größeren Kulisse und des Sportfestes schob der Spieler den Ball super fair zu unserem Tormann. Solche Aktionen sind leider sehr selten im Fußball. Hut ab!!!

PS. Er hat nach dem Spiel nicht nur ein Bier von unseren Jungs ausgegeben bekommen.

Der nächste Gegner ist Traktor Malschwitz. Anstoß: ist am 08.06. um 18.30 Uhr auf dem Sportplatz in Doberschau

geschrieben von A. Ducke

Finalturnier der F-Junioren in Doberschau

Geschrieben von Jens Steinbeck. Veröffentlicht in Fußball.


Hallo Sportfreunde,

das diesjährige Finalturnier der F-Junioren Druckerei Schütz-Kreisliga wird auf dem Sportplatz in Doberschau stattfinden.

Sportfreund Ronny Mollinger ist es gelungen, dieses Event auf unseren Rasen zu bringen.

Am Samstag, den 16.6., 10 Uhr, beginnen unsere jüngsten Kicker ihre Finalrunde.

Es werden für die Organisation noch fleißige Helfer gesucht die beim Aufbau/Abbau und der Durchführung mit unterstützen können. Bitte meldet Euch dafür bei Ronny direkt.

Wir freuen uns auf interessante Spiele...


Sport frei!

Danke!

Geschrieben von Jens Steinbeck. Veröffentlicht in Fußball.


Unsere erste Männermannschaft möchte sich auf diesem Weg bei Lulzim Kojku vom griechischen Restaurant Mythos in Bautzen für das Sponsoring von neuen Trainingsbällen bedanken.

Wir freuen uns über das großzügige Engagement und wünschen allzeit gute Umsätze!

45 Minuten Powerfußball der Altchemiker reichten nicht…

Geschrieben von Jens Steinbeck. Veröffentlicht in Fußball.


Selbst nach 3 Tagen und Nächten sind unsere Alten Herren noch Dorfgespräch in der Fußballkennerszene in Kubschütz. Viele der Zuschauer holten sich nach dem Brückentag Rat bei Ihrem Optiker des Vertrauens. Was war letzten Freitag geschehen?
Die Mannen um Interimstrainer Wage spielten in den ersten 45 Minuten einen Tempofußball, der kaum noch als Altherrenfußball bezeichnet werden kann. Unsere Offensive schlug ein Tempo an, wo selbst Achterbahnliebhabern schwindlig wurde. Immer wieder wurden unsere schnellen Flügelflitzer Rico Bergmann und Stefan Ziller gekonnt eingesetzt. Somit war es eine Frage der Zeit, bis das 0:1 fallen würde. Ein wundervoller Pass von Robert „Pferdelunge“ Ramke auf Andreas Ducke und dieser ließ der Budissa-Tormannlegende Ronny Gutte keine Chance. Es stand 0:1 für Gnaschwitz. Keine 5 Minuten später wurde Ducke im 5 Meterraum angespielt, diesmal schob er den Ball zurück an die Strafraumgrenze wo Henry Zieschang völlig frei stand. Man merkte sofort, dass er früher im Matheunterricht kaum gefehlt hatte, denn seine Sinuskurvenberechnung ins rechte Dreiangel  stimmte perfekt und somit stand es 0:2 für die Chemiker. Leider fiel wiederum fast im Gegenzug der bis dahin glückliche Anschlusstreffer für die Hausherren. So ging es mit 1:2 in die Halbzeitpause. In der zweiten Hälfte zollten die Jungs, um Spielmacher Andre Heinrich, dem hohen Tempo der ersten Halbzeit Tribut, so dass die guten Kicker von Kubschütz zum Ausgleich und dann sogar zum Führungstreffer kamen. Noch einmal zeigten unsere Jungs Moral und eröffneten einen letzten Sturmlauf auf das Tor von Ronny Gutte. Dieser zeigte ein ums andere Mal, dass er einer der besten Torhüter östlich der Elbe ist.
Am Ende verloren unsere Jungs etwas unglücklich mit 3:2. Auf dieser Leistung lässt sich aber aufbauen und schon am kommenden Freitag können es unsere Altgoldfüße in Rammenau (Anstoß 18.30 Uhr) wieder besser machen.

PS. Alle Spieler der „Alten Herren“ wünschen unserem Peter schnelle Genesung und komm bald wieder Junge!

 

Andreas Ducke