Homepage des SV Gnaschwitz-Doberschau e.V.

Rückzug der 1. Männermannschaft

  • Alexander Höhne
  • Fußball
Was am Wochenende schon einige Malschwitzer Zuschauer ahnten ist nun traurige Gewissheit. Aus finanziellen Gründen zieht der SV Gnaschwitz-Doberschau mit sofortiger Wirkung seine erste Männermannschaft vom Spielbetrieb zurück. Dies bestätigte auf einer eilig anberaumten Pressekonferenz am heutigen Vormittag Pressesprecherin Miss Marple vor zahlreich anwesenden N24-Journalisten. Jahrelange Misswirtschaft und überzogene Gehälter hatten den Verein schon seit langen auf einen finanziellen Schlingerkurs gebracht, so Marple weiter.
Wie sich jetzt herausstellte kam der Knockout mit dem vorige Woche von Präsident Andreas Ducke unterzeichneten Vertrag mit Achmed Üzgür in der JVA Bautzen. Der 26 jährige Türke mit Wurzeln im sorbischen Kauppa spielte unter anderem für Stadelheim, Moabit und jetzt Bautzen und besitzt dort noch einen gültigen Vertrag bis Sommer 2014. Bei der vereinbarten Ablösesumme vergaßen die Doberschauer die Kalkulation der Mehrwertsteuer, was sich nun im Nachhinein als Point of no return herauskristallisierte.

Trotz intensiver Bemühungen zum Herstellen der Liquidität mit dem amerikanischen Bankhaus Lehmann-Brother`s folgte am Nachmittag der Gang zum Amtsgericht. Die Doberschauer hoffen nun auf ein ähnlich gutes Davonkommen wie vor zwei Jahren. Thomas Lunkwitz begann sofort per Telefon erste Kontakte zu knüpfen. Schon im Sommer diesen Jahres soll eine komplett neue Elf in der untersten Spielklasse an den Start gehen.

sponsored by

© 2020 SV Gnaschwitz-Doberschau
Website: WEBsolutions Holger Weß