Heimsieg gegen Kölau

Geschrieben von MÜ. Veröffentlicht in Fußball Saison 2016/17.

Doberschau gewinnt Heimspiel gegen den SV Königsbrück/ Laußnitz 2:1

Ich beginne Heute erst mal mit ein paar Worten zur Spielvorbereitung. Und möchte allen Helfern ein großes Dankeschön aussprechen, die den Hartplatz am Freitagnachmittag so hervorragend hergerichtet haben.

So und jetzt zum Spiel. Doberschau begann mit viel und hatte nach 3 Minuten auch gleich die

erste Chance, Th. Kebschull spielt auf T. Polivka der aber knapp verzieht. In der 9. Min. das 1:0 für die Gastgeber. Eine Ecke wird schnell ausgeführt E. Zurek flankt nach innen der Ball wird von der Abwehr aus dem Strafraum geköpft direkt zu M. Nitsche der die Kugel annimmt und mit viel Gefühl aus 20 Metern im Tor unterbringt. Dann passierte nichts mehr nennenswertes auf beiden Seiten. Das Spiel plätscherte so dahin bis zur 44. Min. Wieder ein abgewehrter Ball der Kölauer zu M. Kozel der gedankenschnell zu T. Polivka spielte der mit einem platzierten Flachschuß das 2:0 markierte. So ging es in die Pause.

In der zweiten Halbzeit dauerte es bis zur  61. Min. bis etwas passierte was zu erwähnen wäre. Doberschau erobert sich an der Mittellinie den Ball. A. Kutschke passte auf Th. Kebschull der direkt auf M. Kozel legte, der völlig frei im 16er der Kölauer auftauchte er schloss aber zu ungenau ab. In der 73. Min. erlief sich T. Polivka auf der linken Seite einen langen Pass. Er um kurvte seinen Gegenspieler und zog nach innen wo er einen scharfen Pass auf Th. Kebschull spielte der aus 5 Metern die Kugel aber nicht versenken konnte. Ab der 77 Min. zeigten die Kölauer Kampfgeist und wollten den Anschluss. Jetzt hatte die Abwehr um M. Nitsche, A. Pahler und A. Höhrenz alle Hände voll zu tun. Ein Schuss von M. Kunath landete am Doberschauer Pfosten und der Nachschuss klatschte ans Lattenkreuz, Glück gehabt. Zwei Chancen hatten die Gäste noch 84. und 89. Min. die aber nichts einbrachten. Jetzt dachten alle schon an den Schlusspfiff des guten Schiedsrichter Sven Dankhoff, die Nachspielzeit läuft. Da können die Gäste noch verkürzen. In der 91. Min. schoss R. Rüthrich den Ball straff und präzise Richtung Ch. Adler der bei diesem Schuss machtlos war 2:1. Das war auch zu gleich das Endergebnis.

Gratulieren wollen wir noch unserem Co- Trainer Holger Stieglitz zur Geburt seines Sohnes Konrad. Alles Gute und Gesundheit der Kleinen Familie.

Tore: 1:0 M. Nitsche (9. Min.), 2:0 T. Polivka (44. Min.), 2:1 R. Rüthrich (90.+1 Min.)  

Aufstellung :  Ch. Adler / A. Pahler, M. Nitsche, A. Höhrenz / M. Bartke, P. Zimmer, M. Finklar, E. Zurek/ M. Kozel, T. Polivka/ Th. Kebschull

Auswechlung:   A. Kutschke für P. Zimmer (19. Min)
                      S. Raabe für A. Kutschke (82. Min)
                      B. Brenzel für Th. Kebschull (89. Min)

Bitte unterstützt uns beim Bau unseres neuen Kunstrasenplatzes!      Zum Parzellenverkauf