• Tribuene
  • Kegeln
  • Rasen

Derby- Sieg

Geschrieben von MÜ. Veröffentlicht in Fußball Saison 2016/17.

Doberschau gewinnt das Derby gegen die SG Wilthen

 

SV Gnaschwitz/ Doberschau gegen SG Wilthen 4:2

 

Gleich nach 3 Min. hatte U.Scharf das 1:0 auf dem Fuß aber sein Abschluß ging knapp vorbei. Doberschau spielte in der Anfangsphase mit viel Aufwand und großer Laufbereitschaft.

11. Spieltag

Geschrieben von MÜ. Veröffentlicht in Fußball Saison 2016/17.

Doberschau verliert den Faden aber gewinnt trotzdem.

TSV Pulsnitz 1920 gegen SV Gnaschwitz Doberschau 2:4

In der Anfangsphase ging es hin und her zwischen den Strafräumen, Chancen blieben dabei aber Mangelware. So dauerte es bis zur 19. Min. als Doberschau mit dem ersten richtigen Angriff Torgefahr ausstrahlte und erfolgreich war.

Torreiches 4:4 gegen den Hoyerswerdaer FC

Geschrieben von Enrico Kießetz. Veröffentlicht in Fußball Saison 2016/17.

Torfestival an der Spree

SV Gnaschwitz- Doberschau gegen Hoyerswerdaer FC 4:4

Freud und Leid war bei diesem Spiel nah bei einander so wie Jubel und Frust. Für den Zuschauer war es kein schönes Spiel. Denn auf Grund der Platzverhältisse waren viele Fehlpässe an der Tagesordnung. In der 12. Min. gleich mit der ersten Torchance machte Doberschau das 1:0 durch T. Polivka. Die zweite Doberschauer Chance köpfte T. Kebschull drüber 15. Min. In der 20. Min. die erste Torchance für den HFC. Flanke von rechts in den Strafraum, Kopfballablage, Schuß und Tor durch P. Hausding. Danach passierte bis zur 32. Min. nichts nennenswertes. Nach einer Ecke von P. Zimmer wehrt der HFC den Ball ab aber genau vor die Füße von M. Finklar, der nicht lange fackelt und die Kugel gegen die Latte drischt. In der 43. Min ist es wieder T. Polivka der das 2:1 markierte. Nach dem M. Finklar noch vorher an D. Krüger scheitert aber den Ball wiedervor die Füße bekommt legt er auf den freien T. Polivka der nur noch einschieben muss. in der 45. Min. gleich das 2:2 wiederrum durch P. Hausding. Doberschau wohl schon mit den Gedanken beim Pausentee als der HFC einen Angriff über Links startete. Im 1 gegen 1 kann C. Adler noch klären ist aber im Nachschuß machtlos.

In der zweiten Halbzeit das gleiche Bild wie in der Ersten. das Spiel plätscherte so dahin bis zur 62. Min. als E. Lansky mit einem Traumkopfball von der Strafraumgrenze für den HFC die 2:3 Führung machte. Aber Doberschau keinesfalls geschockt den in der 67. Min. war es der Eingewechselte U. Scharf der ebenfalls mit einem Traumtor auf 3:3 stellte. Einen langen Ball aus dem Mittelfeld nahm er Mustergültig mit der Brust an drehte sich gleichzeitig um seinen Gegenspieler, Schoß und Tor. 3 Minuten später Ecke für Doberschau. M. Kozel mit einer genauen Ecke in den Strafraum, wo A. Höhrenz den Ball mit dem Kopf ins lange Eck wuchtete 4:3 Doberschau 70. Min. Nun wollte Doberschau das Ergebnis über die Zeit bringen, was aber nur bis zur 81.Min. gelang. M. Häfner schoss mit einer Bogenlampe aus 22 Metern das 4:4. In den letzten Minuten versuchte Doberschau noch auf Sieg zu stellen scheiterte aber immer wieder an der durch den wohl besten Mann an diesem Tag C. Heinze organisierten Abwehr des HFC`s. Und so blieb es bei diesem Unentschieden.

  MÜ.
Bitte unterstützt uns beim Bau unseres neuen Kunstrasenplatzes!      Zum Parzellenverkauf